Urlaub in Alanya

Die Stadt und Region Alanya

Die Türkei bietet einfach für jeden das Richtige, es ist das Paradies mit Sonne, Bergen, Strand und Meer. Von April bis Oktober herrscht ein sehr angenehmes Klima. Vom Badeurlaub bis Bergurlaub  kann hier alles erlebt werden.

Auch für Kultur-Liebhaber gibt es eine Menge zu entdecken, die Geschichte Alanyas, die schon zehntausend Jahre alt ist bietet eine wahren Schatzkammer für jeden Interessierten.

Die Straßen Alanyas wurden nach Kemal Atatürk benannt und man kann auf sehr vielen Plätzen auch Denkmäler anschauen.
Bewundernswert ist die Statue in der Nähe des Hauptpostamtes mit zwei jungen Kindern, die die Zukunft des türkischen Landes widerspiegeln soll. Dort ist auch die Hauptfahrstrecke.
In und um Alanya kann man die alten Festungen besichtigen, wie so einige Höhlen mit einem Boot befahren, die alle ihre eigene Geschichte erzählen. Die drei beliebtesten Höhlen sind die Piratenhöhle, die Asiklar-Höhle, welche heute als Höhle der Verliebten bekannt ist und die Phosphorhöhle.

Fast in der Stadtmitte Alanyas befindet sich die Damlatas Höhle, eine Tropfsteinhöhle. Gehen wir zu dem Wahrzeichen der Stadt: Der rote Turm. Von der Plattform aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und im Erdgeschoss befindet sich das Kizil Kule, ein Museum der Ethnografie. Um Alanya kann man an sehr vielen Stellen die Festung und Ruinen bewundern. Zum einen sind es die Ruinen von Syedra und von Selinus. Aber auch die Seldschukische Schiffswerft muss man gesehen haben.

Direkt am Eingang der Altstadt in Antalya befindet sich das Wahrzeichen aus dem 13. Jahrhundert, das Yivil Minarett und der Uhrturm. Geprägt aus der alten Zeit des Osmanischen Reiches kann man auch die Neuzeit in Antalya entdecken und bestaunen.
Um auch das alte Antalya zusehen und das Leben der Türken kennen zu lernen, muss man die Hauptstraßen verlassen und auch mal den Weg in die Seitenstraßen wagen.

Man wird in der Regel als Tourist sehr gastfreundlich empfangen und es lohnt sich auch immer, ein Gespräch mit den Bürgern zu führen. Dort lernt man historische Stätten kennen. Aufgrund der antiken Stadtmauer, um die Altstadt herum wird sie auch Kaleici genannt, was auf Deutsch innerhalb der Festung bedeutet. An der Festung liegt der Leuchtturm aus dem 2. Jahrhundert, der Hidirlik Turm, welchen man heute bestaunen und besichtigen kann.

Sie suchen lieber Erholung? Dann besuchen sie einen der traumhaften Strände oder genießen Sie einfach den Anblick der schönen Berglandschaften bei einem Spaziergang...

Eine Pauschalreise oder auch Last Minute Reisen lohnt sich diese Region auf jeden Fall. Sie können im Hotel oder in einem der schönen Ferienhäuser wohnen und ihren Badeurlaub genießen.

Oder wollen sie sich doch lieber die schönen Sehenswürdigkeiten der Gegend anschauen? Es gibt in der Gegend viele tolle Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Burg bzw. Zitadelle/Festung die auf dem 250 Meter hohen Burg-Berg liegt, hat 150 Türme auf der 6,5 km langen Außenmauer. Nach der Besichtigung kann man sich in eines der kleinen Burgcafés setzen.

Auf ihren Reisen sollten sie sich den Roten Turm nicht entgehen lassen, er liegt am Hafen (der auch einen Ausflug wert ist). Der Rote Turm wurde erst restauriert, in früheren Zeiten diente er als Wachturm.